Klimaglocken 2019

Wir freuen über den laufenden Klaus Wüsthoff-Grundschulwettbewerb, den wir  im Rahmen der Klimaglocken 2019 durchführen. Die Abgabefrist wurde bis Ostern 2020 verlängert.

Die diesjährige Glocken-Aktion (geplant war wie in der Vorjahren Anfang Dezember, der Zeitraum der Weltklimakonferenz) verschieben wir auf die erste Jahreshälfte 2020 und entkoppeln sie damit zeitlich von der Konferenz. Die Vorweihnachtszeit ist recht überladen mit vielfältigen Events, wir möchten es jetzt mit einem neuen Aktionsformat in der ersten Jahreshälfte probieren, um noch mehr Aufmerksamkeit für Klimaschutz zu erregen. Weitere Infos in Bälde.

Die Idee stammt vom mittlerweile 96-jährigen Berliner Komponisten Klaus Wüsthoff, der  in Sorge um die Lebensbedingungen zukünftiger Generationen die Klimaglocken-Melodie erschaffen hat. Mehr zum Hintergrund des Projektes und zur Klimaglocken-Melodie finden Sie bei Hintergrund und Ziele.

Auf einer interaktiven Karte werden  die Orte des Geschehens sichtbar werden  und (meistenteils) auch erlebbar mit Bild-, Ton- und Filmaufnahmen. So entsteht ein überregional und international wahrnehmbarer Zusammenklang der Glocken.  Damit wollen wir Mut machen, das drängende Problems des Klimawandels beherzt anzugehen!

Rückschau 2017/ 2018